In diesem Vortrag wird die Bestattungskultur in Mitteldeutschland, beginnend bei der Reformation, weiterführend über die Einführung der Feuerbestattung in Deutschland, den Einfluss des dritten Reiches, den Auswirkungen während des Sozialismus bis in unsere heutige Zeit mit ihren vielen neuen unterschiedlichen Beisetzungsmöglichkeiten dargestellt.

Referent ist Herr Prof. Dr. Sörries, Direktor des Museums für Sepulkralkultur aus Kassel. Er und sein Museum sind weit über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus bekannt. Seit vielen Jahren sind Prof. Dr. Sörries und seine Mitarbeiter sehr erfolgreich bemüht, das Thema „Tod und Sterben“ in das Bewusstsein der Menschen zu tragen.

Der Vortrag wird umrahmt mit Ausstellungstücken einer Wanderausstellung zur Entstehung der Feuerbestattung. Die Ausstellungsstücke können vor und nach dem Vortrag besichtigt werden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

20 Jahre Sepulkralmuseummuseum_fuer_sepulkralkultur