Wir laden große Naturfreunde und kleine Forscher am 15. Juli um 10.00 Uhr ein, mit uns die vielfältige Insektenwelt auf den Wiesen in der Pleißeaue bei Merlach zu entdecken. Warum sind gerade diese Flächen so besonders artenreich? Entdecken wir vielleicht sogar ein paar besonders seltene Arten? Was kann jeder von uns für mehr Artenvielfalt im eigenen Umfeld tun? Die Antworten auf diese Fragen finden die jungen Teilnehmer bei lustigen Spielen. Mit Becherlupen und Kescher gehen wir auf Entdeckertour über die Wiesen, auf denen die Skudden, eine alte Haustierrasse, als „Rasenmäher arbeiten“. Hier wollen wir das Leben auf der Auewiese erkunden und auf eine besondere heimische Wildpflanzenart aufmerksam machen: den Großen Wiesenknopf. Bei Regen fällt die Veranstaltung leider aus.
Ort:                  04639 Ponitz, Am Wasserwerk in Merlach
Leitung:          Franziska Hermsdorf (NABU-Stiftung Nationales Naturerbe)
Endtmann_Keschern mit Kindern
Foto: Auf der Exkursion können Kinder Insekten einmal ganz genau betrachten.
Fotoquelle: Mauritianum/E. Endtmann
Jens_Kipping_Wiesenknopf
Foto: Großer Wiesenknopf
Fotoquelle: Mauritianum/J. Kipping