Am Sonntag, dem 14. September (Achtung: Terminänderung – ursprünglich für den 7.9.2014 angekündigt), lädt das Naturkundliche Museum Mauritianum Altenburg im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Naturkunde für Kinder“ zu einer Familien-Exkursion in das Naturschutzgebiet „Fasanerieholz“ bei Priefel ein. Hier lebt ein ziemlich verschlafenes Tier, der Siebenschläfer. Am Tag schlummert er tief und fest in Baumhöhlen oder Nistkästen in einem Nest aus grünen Blättern. Nachts ist er hoch in den Bäumen auf der Suche nach Nahrung unterwegs. Für seinen siebenmonatigen Winterschlaf muss er sich nämlich einen dicken Bauchspeck als Reserve anfressen. Eicheln, die er mit einer ganz besonderen Technik „knackt“, stehen zurzeit ganz oben auf seinem Speiseplan. Unter dem Motto dieser Veranstaltung „Eine Nuss- und Eicheljagd im Fasanerieholz“ begeben wir uns auf die Suche nach seinen typischen Fraßresten. Mit etwas Glück bekommen wir ihn sicherlich auch zu Gesicht! Außerdem halten wir Ausschau nach seiner kleinen Verwandten, der Haselmaus. Sie ist sehr selten im Altenburger Land, aber vielleicht entdecken wir auch von ihr im Fasanerieholz Knabbernüsse. Die Biologinnen Kathrin Worschech und Franziska Hermsdorf vom Mauritianum freuen sich auf interessierte kleine Naturforscher! Bitte unbedingt an festes Schuhwerk denken!

Die Exkursion beginnt um 14 Uhr auf dem Parkplatz am Gut Priefel.

Kathrin Worschech

siebenschläfer